Evangelisch-Lutherische
Kirchengemeinde Lütjenburg

 
 
   
     
   
     
     
     
 

Gemeindebriefe

Gemeindebrief der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Lütjenburg im September 2022

Danke!
Anfang Oktober feiern wir alljährlich das Erntedankfest. In den Gottesdiensten in den Kirchen, sowie auf vielen Höfen und Dörfern sind wir zum Erntedankfest eingeladen. Es ist schön, dass die Dankbarkeit nach der eingebrachten Ernte noch immer von so vielen Menschen wahrgenommen wird.
Über viele Jahre haben wir es als Selbstverständlichkeit angesehen, mit den lebensnotwendigen Gütern ausreichend versorgt zu sein. Um eine ausreichende Ernährung, über ein warmes Zuhause, über die Bildung unserer Kinder, über ärztliche Versorgung im Notfall und über einen stabilen Frieden in Europa haben wir uns keine Sorgen gemacht.Aber in den letzten beiden Jahren hat sich leider das grundlegend geändert.
Alle diese genannten Dinge erscheinen plötzlich gefährdet und zerbrechlich zu sein.
Erst die Corona-Pandemie, dann die Folgen des Klimawandels, und seit März erleben wir, wie eine Großmacht durch einen blutigen Krieg unsagbares Leid über die Menschen ihres Nachbarlandes bringt.
Wir merken: wenn wir mit allem zum Leben Nötigen versorgt sind, so ist das ein großes Geschenk. Diese Weisheit ist uns in den vergangenen Jahren vielleicht verloren gegangen. Aber jetzt drängt sich diese Erkenntnis wieder deutlich auf. Es ist nicht selbstverständlich, sondern es ist wirklich des Dankes wert, mit den zum Leben nötigen Gütern ausreichend versorgt zu sein.
Erntedank ist eine gute Gelegenheit dafür danke zu sagen. Trotz allem, geht es uns im Großen und Ganzen noch gut. Am 2. Oktober ist Gele-genheit, Gott für alle guten Gaben zu danken. Wir danken Gott, für alles Gute, das uns gegeben ist. Aber zum Danken gehört es auch, an die not-leidenden Menschen zu denken. Allen voran die Menschen in der Ukraine, aber auch die Menschen im ärmeren Teil unserer Erde verlieren wir nicht aus dem Blick. Denn das gehört zusammen: mit Zufriedenheit zu danken. Aber auch tatkräftig an die Armen und Bedürftigen zu denken. Ich wünsche uns allen ein gesegnetes und segensreiches Erntedankfest.
Ihr Pastor, Volker Harms

Musik tut gut!
Seit vielen Jahrzehnten steht jeden Freitagnachmittag die Tür der Seitenkapelle der St.-Michaeliskirche Lütjenburg (am Markt) Ecke Niederstraße offen! Kantorin Monika Leder-Bals lädt dort zum Singen ein, 14.15 - 15.15 Uhr Vor- und Grundschulkinder, 15.15 - 16.15 Uhr Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen.
Singen und spielen dürft Ihr dort einfach Alles, was Spaß macht! Und Monika begleitet Euch auf dem Flügel, Akkordeon oder auf der Orgel. Auch Schlaginstrumente spielen, Orgel- und Kirchenerkundungen, Auftritte in unseren Kirchen oder bei Festen in der Stadt, Ausflüge und Wochenend-Freizeiten gehören dazu!
Ein “Musiktreff“ für Kleinkinder und Eltern am Vormittag ist für den Herbst geplant. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Monika Leder-Bals. Sie hat im Rahmen ihres Mu-sikstudiums auch einen Abschluss in Musikalischer Früherziehung gemacht. Wer ein Instrument spielen kann, kann sich auch für unsere kleine Band anmelden! Diese Angebote werden aus Kirchensteuern unserer Mitglieder bezahlt.
Herzliche Einladung! Kontakt: Kantorin.leder-bals@gmx.de 015786125899


Wichtige Termine!!!
Am Erntedank-Sonntag (2. Oktober) feiern wir die Gottesdienste um 9.30 Uhr in Lütjenburg (P. Harms), um 10.00 Uhr in Panker (Pn. Lohse) und um 11.00 Uhr in Hohwacht (P. Harms).

Am Buß- und Bettag (Mittwoch, 16. November) feiern wir um 18:00 Uhr eine Andacht im Gemeindehaus. Im Anschluss (gegen 18:30 Uhr) werden wir die jährliche Gemeindeversammlung abhalten. Dazu sind alle Gemeindeglieder eingeladen. In diesem Jahr werden sich auf der Gemeindeversammlung die Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahl in den Kirchengemeinderat (1. Advent) vorstellen. Wir hoffen auf eine rege Beteiligung an diesem Abend.

Am Reformationstag (Montag, 31. Oktober) laden wir ein zu einem musikalisch reichhaltigen Gottesdienst. Unserem Kantor Ralf Popken obliegt die musikalische Leitung des Gottesdienstes.

Zum Adventsbasar lädt der Krea-tivkreis wieder am Sonnabend, den 19. November in das Gemeindehaus in Lütjenburg ein. Die Einzelheiten müssen noch (auch im Blick auf die dann geltenden Corona-Bedingungen) geklärt werden.

Am Ewigkeitssonntag (20. November) wollen wir im Gottesdienst am Vormittag der Verstorbenen gedenken. Der Gottesdienst soll planmäßig um 9:30 Uhr stattfinden. Änderungen aufgrund der noch vorhandenen Corona-Pandemie sind möglich. Wie gewohnt laden wird Sie an diesem Tag auch um 15:00 Uhr zur Andacht auf dem Friedhof ein.

Pilgern befreit die Seele
Kennen Sie den Spruch: „Solvitur ambulando“? - Es löst sich beim Gehen, heißt das. Bei Spaziergängen mit meiner Freundin kommen wir öfter auf diesen Satz zurück. Gerade beim Gehen werden so viel Erinnerungen und Gedanken freigesetzt, man kommt so wunderbar leicht ins Gespräch. Körper und Seele fühlen sich viel freier an, als im Sitzen. Vielleicht hätten Sie ja Lust, mit Diakonin Julia Jünemann vom Ev. Bildungswerk des Kirchenkreises Plön-Segeberg, und mir, Pastorin Katharina Lohse, eine wunderschöne Wegstrecke von 7 km im Schmoeler Naturschutzgebiet zum Strand hin und zurück zu gehen?! Wir wollen dabei im Rahmen der weltweiten Initiative: „Pilgern für Gerechtigkeit!“ miteinander ins Gespräch kommen. Themen wie: „Wie empfinde ich die Stellung der Frau in unserer Gesellschaft?“ sowie allgemeine Informationen zu Gewalt gegen Frauen werden uns begleiten Der Hexenstein, als Gedenkort furchtbarer Gewalt gegen Frauen in unseren Breiten, wird uns dabei vom Entstehungsprozess vergangener Hexenverfolgungen erzählen. Wir werden beim Gehen manchen Schmerz und manche Hoffnung miteinander teilen, schweigen, reden und singen! Am Samstag, 1. Oktober 2022 pilgern wir von 11 bis 15 Uhr Um 11 Uhr treffen wir uns am Schmoeler Hexenstein bei Hohenfelde (direkt an der Einmündung der B502 zum Gut Schmoel). Die Teilnahme ist kostenfrei, Verpflegung für unterwegs sollte mitgebracht werden. Ihre Hunde sind auch herzlich willkommen! Anmeldung bitte bei Julia Jünemann, Tel. 0179/5662455, Mail j.juenemann@kirche-ps.de. oder bei Pastorin Katharina Lohse, 04381-4973, katharinalohse12@yahoo.de
Es freut sich auf Sie!
Ihre Pastorin Katharina Lohse

Verstorben sind:
Hans Hermann Altenburg, Lütjenburg, 80 Jahre
Maria Scheminowski, Kiel, 102 Jahre
Irina Schweizer, Lütjenburg, 84 Jahre
Klaus-Dieter Graunke, Lütjenburg, 80 Jahre
Roland Nilsson, Lütjenburg, 74 Jahre
Elisabeth Matthiensen, geb. Tukiss, Lütjenburg, 66 Jahre
Wilfried Wellendorf, Lütjenburg, 63 Jahre
Gisela Ehrk, geb. Kierig, Lütjenburg, 85 Jahre
Mario Wilde, Lütjenburg, 54 Jahre
Peter Holst, Lütjenburg, 85 Jahre
David Klee, geb. Dransfield, Lütjenburg, 57 Jahre
Loni Bremer, geb. Maaß, Lütjenburg, 87 Jahre
Manuela Schneider, Elmshorn, 58 Jahre
Lilli Becher, geb. Neumann, Lütjenburg, 77 Jahre
Dr. Karl Friedrich Hach, Behrensdorf, 74 Jahre
Karin Pechtold, geb. Rodis, Neumünster, 89 Jahre
Helga Porath geb. Frahm, Lütjenburg, 91 Jahre
Dr. Knut-Hermann Witt, Fahrenkrug, 87 Jahre
Uwe Müller, Lütjenburg, früher: Behrensdorf, 88 Jahre
Hertha Boll geb. Henningsen, Helmstorf, 92 Jahre
Anni Kunz, geb. Jipp, Wentorf, 87 Jahre
Otto Schütt, Tartu/Estland, 61 Jahre
Friedel Heide, geb. Lüth, Lütjenburg, 78 Jahre
Wolfgang Wellendorf, Lütjenburg, 72 Jahre
Leopold Pohl, Vogelsdorf, 83 Jahre
Hans-Jürgen Schiele, Hohwacht, 77 Jahre
Christa Sauerberg, geb. Timm, Lütjenburg, 83 Jahre
Hans-Joachim Riedel, Lütjenburg, 77 Jahre
Marianne Möller, geb. Fischer, Stöfs, 67 Jahre

Getraut wurden:
Florian Alexander Hasenberg und Mareike Hasenberg, geb. Meier, aus Hohwacht, (Trg.: 11.06.2022 in Hohwacht)
Jan Christoph Schröder und Inga Schröder, geb. Harms, aus Stolpe, (Trg.: 18.06.2022 in Panker)
Benjamin Berger, geb. Hillers, und Carola Berger aus Lütjenburg, (Trg.: 22.07.2022 in Lütjenburg)
Julian Micki und Janina Micki, geb. Wölk, aus Ascheberg, (Trg.: 06.08.2022 in Lütjenburg)
Christoph Bünz und Sarah Bünz, geb. Maack, aus Lütjenburg, (Trg.: 19.08.2022 in Panker)
Sven Ole Ratjens und Kerstin Neumann aus Hamburg, (Trg.: 27.08.2022 in Lütjenburg)

Getauft wurden:
Leo Stauber, Darry
Mia Marie Willhöft, Lütjenburg
Finn Hagge, Lütjenburg
Mathilda Franklin, Hamburg
Lennard Harder, Behrensdorf
Julius Harder, Behrensdorf
Emil Langfeldt, Lütjenburg
Marah Malena Herrmann, Lütjenburg
Fynn Lias Herrmann, Lütjenburg
Jan Hilgefort, Panker/OT Matzwitz
Levke Nathan, Preetz
Jaro Ihms, Schwentinental
Henry Lenkewitz, Lütjenburg
Mika Bendig, Vogelsdorf
Rune Bendig, Vogelsdorf
Loke Lauwigi, Gadendorf
Joschua Brauer, Darry
Oskar Kunz, Groß Buchwald
Marlon Borchardt, Lütjenburg
Matteo Borchardt, Lütjenburg
Tara Lindemann, Schlesen
Maximiliane Schmütz, Lütjenburg


Verantwortlich für diesen Gemeindebrief:
Volker Harms, Pastor, Katharina Lohse, Pastorin
Peter Krohn, Mitglied des Kirchengemeinderates
Der Gemeindebrief erscheint 4x jährlich.

 
 
Archiv:
G-Brief 03/2022 >> G-Brief 05/2022 >> G-Brief 09/2022 >>      
G-Brief 03/2021 >> G-Brief 06/2021 >> G-Brief 09/2021 >> G-Brief 11/2021 >>    
G-Brief 03/2020 >> G-Brief 06/2020 >> G-Brief 09/2020 >> G-Brief 12/2020 >>    
G-Brief 02/2019 >> G-Brief 05/2019 >> G-Brief 09/2019 >> G-Brief 11/2019 >>    
G-Brief 02/2018 >> G-Brief 05/2018 >> G-Brief 09/2018 >> G-Brief 11/2018 >>