» Kantoren

Die Pflege der Kirchenmusik hat in der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Lütjenburg einen hohen Stellenwert.
Weit über 100 Sängerinnen und Sänger, Musikerinnen und Musiker engagieren sich regelmäßig in den verschiedenen Gruppen der St.-Michaelis-Kantorei, um Gottesdienste, Abendmusiken und Konzerte zu gestalten. Wenn Sie oder Ihre Kinder Lust haben, in der Kirchenmusik der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Lütjenburg mitzuwirken, nehmen Sie doch einfach Kontakt mit unseren Kantoren auf.

Monika L e d e r – B a l s
Großer Graskamp 14
24321 Lütjenburg

Telefon: (04381) 4633
E-Mail: m.leder-bals@gmx.net

Monika Leder-Bals,

geb. 1964 in Nürnberg, erhielt ihren ersten Klavierunterricht im Alter von bereits fünf Jahren, schon bald folgte die Ausbildung an der Orgel und am Violoncello.

Seit 1974 regelmäßiges Orgelspiel im Gottesdienst, erste Konzerte als Organistin und Continuocellistin, Preise bei “Jugend musiziert”.

Nach dem Abitur Studium der Kirchenmusik an der Hochschule für Kirchenmusik Herford (Schwerpunkt Blechblasausbildung) u. a. bei den Konzertorganisten Jörg-Neithardt Keller und Martin Rieker in den Fächern “Künstlerisches Orgelspiel” und “Orgelimprovisation” , sowie bei dem Komponisten Burghard Schloemann.

Ihre Ausbildung rundete sie ab durch Studien im Chorleitungsbereich bei Martin Behrmann (Berlin), bei international renommierten Orgelvirtuosen wie Guy Bovet (Paris) ,Michael Radulescu (Wien), Werner Jacob (Nürnberg), Günter Kaunzinger (Würzburg), sowie als Meisterschülerin des Wiener Domorganisten Peter Planyavsky (Internationale Orgelakademie Altenberger Dom), wo sie als Interpretin der großen romantischen Orgelwerke und insbesondere durch großangelegte Orgelimprovisation Beachtung fand.

1991 hauptamtliche Kirchenmusikerin in Bad Orb, sowie Dozentin an der Kirchenmusikalischen Ausbildungsstätte in Schlüchtern. Neben regelmäßiger Konzerttätigkeit, die die Organistin bereits früh durch Italien, Frankreich und andere europäische Länder führte, begründen langjährige Erfahrungen als Chorleiterin heute ihre umfassende musikpädagogische Arbeit .

Seit 1993 arbeitet sie als Kirchenmusikerin in Lütjenburg.


Ralf Popken

Karkdoorstraat 2
24321 Kühren

Telefon: (04381) 416506

E-Mail:ralfpopken@yahoo.de

Ralf Popken ist einer der bekanntesten Sänger, Dirigenten und Musikpädagogen
der Barockmusik-Welt Deutschlands und u.a. durch mehr als hundert
CD-Einspielungen ebenfalls von internationaler Bekanntheit. Vor einigen
Jahren hat er sich in der Nähe von Lütjenburg niedergelassen, wo er wenig
später zum Kantoren der ev. Kirchengemeinde berufen wurde.

Von 1981 bis 1987 studierte er an der Hochschule für Musik und Theater
Hannover und schloss dort mit drei Diplomen als Chordirigent, Konzertsänger
und Instrumentallehrer ab.

Als Sänger gastierte er an zahlreichen Opernhäusern wie der Staatsoper unter
den Linden, Berlin; dem Theatre de la Monnaie, Brüssel; der Staatsoper
Hannover; und bei Festivals in Paris, London, Innsbruck, Göttingen,
Schwetzingen etc.
Er musizierte mit den bekanntesten europäischen Dirigenten und Orchestern
wie z.B. René Jacobs, Philippe Herreweghe, Gustav Leonhard, Frieder Bernius,
Sigiswald Kuijken, Akademie für Alte Musik Berlin, Concerto Köln, La Petite
Bande, Freiburger Barockorchester, Orchestra of the Age of Enlightenment,
mit denen auch zahlreiche CD-Aufnahmen bei den bekannten Labels wie Harmonia
mundi, Phillips, EMI, Sony classics vorliegen.
In der Produktion des Musicals „Chicago“ trat er am Theater an der Wien und
dem Theater des Westens, Berlin auf.
Ebenso wirkte er als Sänger, Instrumentalist und Arrangeur in
Schauspielproduktionen mit, so am Thalia Theater Hamburg mit Werner Schröter
oder dem Schauspiel Hannover mit Ruedi Häusermann.
An der Musikhochschule in Hannover unterrichtet Ralf Popken seit 1996
Gesang. Mehrere Vortragsreisen führten ihn als Gesanglehrer nach Japan. Als
Leiter von Kursen für Dirigenten und Sänger wurde er vielfach an
Musikhochschulen im ganzen Bundesgebiet gerufen.

Als Dirigent wurde Ralf Popken unter anderem durch die Arbeit mit seinen
Vokalensembles (dem „Wilhelmshavener Vokalensemble“, das jetzt „Norddeutsche
Singakademie“ heißt, der „Capella St. Georgii“ und „Holsatia cantat!“) sowie
der Zusammenarbeit mit dem Chor des NDR und verschiedenen anderen
Berufschören bekannt. Bei den Musikfestspielen Potsdam – Sanssouci
dirigierte er die Aufführungen der Oper „Orfeo” von C. H. Graun.

Seit 2008 wirkt Ralf Popken in Lütjenburg als Kantor an der
St.-Michaelis-Kirche. Er leitet hier den Michaelis-Chor, den
Michaelis-Bläserchor sowie die Michaelis-Singknaben.