» Gemeindebrief

Gemeindebrief der ev. luth. Kirchengemeinde Lütjenburg im November 2017

Mache Dich auf und werde Licht, denn Dein Licht kommt…

Liebe Gemeinde!
Ich komme gerade von einem schönen Herbstspaziergang in meine Schreibstube zurück. Immer im Herbst ist das Licht besonders schön, wenn es durch die letzten bunten Blätter fällt.  Paradiesisch schöne Momente sind das, die ich gerne für den grauen Winter in mir festhalten möchte. Zugleich geben sie mir eine Vorahnung, ja Hoffnung auf Gottes Lichtreich, das dereinst auf uns alle einmal wartet.

In diesen dunkler werdenden Tagen, in welchen das äußere, natürliche Licht schwindet, müssen wir lernen auf das zu schauen, was uns im Inneren zum Leuchten bringt.
In Tagen zunehmender Verdüsterung durch  eine zunehmende Respektlosigkeit in unserem Land, wachsender Verunsicherung hinsichtlich der politischen Weltlage und der rasant zunehmenden Umweltverschmutzung ist diese Suche schwer geworden. Die zunehmende Mobilität und Schnelllebigkeit lässt uns kaum zur Ruhe finden, geschweige denn nach unseren tiefsten Sehnsüchten Ausschau halten…

Doch Licht, Ruhe und Frieden – sind ansprechende Sehnsuchtsworte…

Das innere Leuchten wiederfinden, ja selbst wieder mehr leuchten zu können, das wünschen sich viele Menschen. Wer noch vertraut ist mit den vorweihnachtlichen Geschichten, vom heiligen St. Martin etwa oder dem St. Nikolaus, der weiß, dass es in den kommenden Tagen und Wochen vor allem darum geht, die eigene Herzenswärme weiterzugeben, den Anderen und damit auch sich selbst wieder zum Leuchten zu bringen. Dafür ist es schön selbst innerlich „angezündet sein“ von einem Licht, das außer uns ist: dem Christuslicht, das wirklich ein Licht ist, welches Frieden, Wärme und auch Leben in unsere bedrohte Welt bringen kann. Christus sagt von sich, dass er das Licht der Welt ist und uns nicht im Dunkeln verzweifeln lässt.

Gott spricht: Ich will unter ihnen wohnen und ihr Gott sein und sie sollen mein Volk sein. (Hesekiel 37, 27)

Vor ein paar Jahren gestaltete eine Frau aus dem Hospizverein das Fenster für den Lebendigen Adventskalender als riesengroßes Transparent mit der Weihnachtsbotschaft. Die Menschen, die im Dunkeln, an diesem  erleuchteten Fenster vorbeigingen, leuchtete es von innen bunt in das nasskalte Dezembergrau. Wir alle gehen einem inneren Leuchten,  dem Christuslicht entgegen und wir können dabei gleichsam selbst zu Trans-parenten werden, durch welche etwas vom Licht Gottes hin durchscheinen kann. Das kann uns immer dann gelingen, wenn wir uns dem göttlichen Licht in uns öffnen, uns aufmachen dem heilenden Christuslicht entgegenzugehen, das uns Heil und Segen verspricht. Vielleicht haben Sie, in diesem Jahr auch Lust bekommen, ihre Fenster zu bunten Transparenten mit Engeln oder Sternen zu gestalten.

Mache Dich auf und werde Licht, denn Dein Licht kommt….

Dies können Sie wunderbar an all den Abenden im Advent erleben, wenn sie dem Licht eines der vielen erleuchteten Türchen des Lebendigen Adventskalender folgen. So viele Menschen haben sich in diesen Tagen dankenswerter Weise bereiterklärt ihre Tore und Türen zu öffnen. Im Lütjenburger Kurier, den Schaukästen der Kirche und im Internet können Sie ersehen, wer ihren Abend erhellen möchte.
Ich möchte Sie an dieser Stelle schon darauf aufmerksam machen, dass wir bald nach Weihnachten wieder beginnen den ökumenischen Weltgebetstag vorzubereiten.  In diesem Jahr ist ein Land im Focus, welches viele nicht einmal vom Namen her kennen. Surinam, das kleinste Land Südamerikas. Es ist wunderschön, mit 95% Bewaldung, wunderbaren Pflanzen und u.v.a. einer sehr fremdenfreundlichen Bevölkerung. Surinam – es könnte ein Paradies auf Erden sein, doch auch hier ist die Natur in Gefahr und ein gutes Leben oft nur ein Traum.Theologisch steht in diesem Jahr die Schöpfungsgeschichte im Mittelpunkt und die Frage, wie wir mit unserer Schöpfung weiter umgehen wollen, wird uns beschäftigen. Ich bin Teil der Vorbereitungsgruppe in Preetz und lade Sie gerne jetzt schon zu einem der dortigen Vorbereitungstreffen für unsere darauf folgende Vorbereitung in Lütjenburg ein.  Sie finden am 11.1.18 bzw. am 17.1.18 von 18:30-21:30 Uhr im Haus der Diakonie , Preetz, statt. Das erste darauffolgende Vorbereitungstreffen in Lütjenburg wird am 30.1.18 ab 18 Uhr in der katholischen Kirche, Amakermarkt 10 sein. Wenn Sie Interesse haben rufen Sie mich gerne an (04381-4973) Eine gesegnete Weihnachtszeit mit vielen lichtvollen Momenten wünsche ich Ihnen!
Ihre Pastorin Katharina Lohse

Hallo Kidis, liebe Eltern!
Ich möchte Dich zu unserem Kidi-Club einladen. In Lütjenburg im Gemeindehaus – jeden Montag, in Darry im Gildehausjeden Donnerstag immer von 15 Uhr – 16 Uhr, Außer in den Ferien !!!!!

Der Kidi-Club ist für Kidis ab  5 Jahren .
Eine Stunde voller spannender Bibelgeschichten, mit Spielen, Basteln, Malen, Kochen, viele Entdeckungen …. erwartet Dich. Neugierig…dann schau doch mal vorbei. Die Kidis  und ich  würden uns über Verstärkung freuen!!!
Bille Wohlert Bei Fragen: 04382 – 1225

Termine:
Auf dem Gemeinde-Bazar des Kreativkreises im Gemeindehaus in der Wehdenstraße besteht am Sonnabend, 25. November von 9:30 Uhr bis 16:00 Uhr die Gelegenheit, Weihnachtsdekora-tionen, Türkränze, Fotokarten, Gestricktes, Gehäkeltes und vieles mehr im Blick auf Weihnachten zu erwerben. Für das leibliche Wohl wird in gewohnter Weise gesorgt mit Kaffee oder Tee, selbstgebackenem Kuchen, Schmalzbrote oder frischen Waffeln. Wie alle Jahre wieder ist dieser Basar eine schöne Gelegenheit, bekannte Gesichter zu treffen. Um 14:30 Uhr tritt der Kinderchor unter der Leitung von Monika Leder-Bals auf. Der Erlös dieses Basars kommt der wichtigen Arbeit der Kindernothilfe zugute.

Unsere Kirchengemeinde lädt Sie herzlich ein zum Adventskaffee am Dienstag, 5. Dezember um 15.00 Uhr in das Gemeindehaus. Bei Kaffee und Kuchen stimmen wir uns mit Liedern und besinnlichen Geschichten auf den Advent ein. Um 17.00 Uhr schließen wir den Nachmittag. Dann stehen die Pastorinnen und der Pastor mit ihren Autos bereit.

„Home for Christmas”
Am Sonnabend, 16. Dezember, präsentieren wir Ihnen wieder das weihnachtliche Konzert „Home for Christmas“ mit MayaMo, Michael Knauer, Georg Schroeter & Marc Breitfelder. „Unser Auftritt in Lütjen-burg hat schon fast Tradition.“ strahlt MayaMo, die charismatische Sängerin mit der eingehenden Soul-stimme. Freuen Sie sich auf da stimmungsvolle Programm! Ort:  St. Michaelis-Kirche Lütjenburg, Zeit: 17.00 Uhr,
Eintritt: 15,– €, Vorverkauf: Boutique Grandios Mode, Tourist-Info Lütjenburg und Hohwacht, Restkarten an der Abendkasse.

Unsere Gottesdienste zwischen Heiligabend und Epiphanias
Bitte beachten Sie, dass die Vormittagsgottesdienste am 25. und 26. Dezember sowie am 1. Januar um 10:30 Uhr beginnen.

24.12.2017* Heiligabend
14:30 Panker:
Christvesper mit Pn. Lohse
14:30 Lütjenburg: Christvesper mit Krippenspiel mit Diakon Howard Bleck und den Kindern der Kantorei (Ltg. Monika Leder-Bals)
15:00 Senioresidenz. am Nil: Andacht mit Pn. Schleupner
16:30 Hohwacht: Christvesper mit Pn. Schleupner
16:30 Lütjenburg: Christvesper mit Pn. Lohse
18:00 Lütjenburg: Christvesper mit Pn. Lohse
23:00 Lütjenburg: Christnacht mit Pn. Schleupner

25.12.2017 * 1. Weihnachtstag
10:30 Lütjenburg
: Festlicher musikalischer Gottesdienst mit Abendmahl mit P. Harms

26.12.2017 * 2. Weihnachtstag
10:30 Lütjenburg:
Singegottesdienst mit Pn. Schleupner

31.12.2017 * Altjahrsabend
15:30 Hohwacht:
Gottesdienst m. Abendmahl mit Pn. Lohse
17:00 Lütjenburg: Gottesdienst m. Abendmahl mit Pn. Lohse

01.01.2018 * Neujahr
10:30 Lütjenburg:
Gottesdienst zum Jahresbeginn mit Pn. Lohse

Beerdigungen:
Joachim Grätz (90 J) Lütjenburg
Ilse Bötel, geb. Rönnfeldt (90 J.), Lütjenburg
Christa Bötel (86 J.), Malente
Ewald Richard Böhnke (84 J.), Klamp
Henny Mundt, geb. Schneekloth (101 J.), Lütjenburg
Else Nehling, geb. Hinrichsen (90 J.), Lütjenburg
Eva Bertke, geb. Weinhold, Lütjenburg, 94 Jahre
Hildegard Lamp, geb. Kruck (88 J.), Helmstorf OT Kühren
Rafael Karij (69 J.), Lütjenburg
Christel Hoyer, geb. Kaspereit (51 J.), Lütjenburg
Sabine Boll, geb. Rahlf (57 J.), Mühlenfeld
Helmut Petersen (84 J.), Lütjenburg
Ilse Lamp, geb. Reimer (80 J.),  Darry
Rosa Rönfeldt, geb. Ehrk (77 J.), Rönfeldholz
Liesel Jöhnk, geb. Schaeffer (82 J.), Lütjenburg
Erich Kruschke (88 J.), Lütjenburg
Helga Kessner, geb. Meier (87 J.), Lütjenburg

Trauungen: in Lütjenburg:
Ole Kieschnick und Chathrina Kieschnick, geb. Rudat
Henning Mathias Eckels, geb. Thomas, und Lena Eckels aus Lübeck,

in Panker:
Sebastian Gärtner, geb. Ehrich, und Linda Gärtner aus Hamburg,
Mathis Jansen und Larissa Jansen, geb. Schulz, aus Utecht,
Henning Trispel und Janna Trispel, geb. Diedrich, aus Preetz

Taufen:
Jost Richard Soltau, Damme
Greta Catharina Clara Klein, Husum
Heinrich Theodor Rönnfeld, Wangels
Milan Grabowski, Lütjenburg
Marie Wunderlich, Rönfeldholz
Hannes Amadeus Trispel, Preetz
Malte Ben Jonathan Jäßing, Hohwacht
Louisa Annkathrin Jäßing, Hohwacht
Elias Steuber, Hohwacht

Andacht zur Goldenen Hochzeit:
Burgunde und Wolfgang Möller aus Behrensdorf

Verantwortlich für diesen Gemeindebrief:
Volker Harms, Pastor
Peter Krohn, Mitglied des Kirchengemeinderates
Der Gemeindebrief erscheint 4x jährlich.